Trauerbegleitung

Trauerbegleitung… Warum?
Wandlungen im gesellschaftlichen Umgang mit Trauer und Tod, die Tabuisierung dieser Thematik haben maßgeblich dazu beigetragen, dass sich Menschen nach einem Todesfall in ihrer Trauer immer öfter alleingelassen fühlen und sich angesichts des Unverständnisses iher Umwelt selbst nicht mehr verstehen.

Menschen in Trauer- und Krisenzeiten brauchen Begleitung, damit sie nicht zu weit in die Tiefe fallen, damit sie bei ihrer Reise durch die Trauerlandschaft ihre inneren Kräfte entdecken und entwickeln können.

Und in diesen Krisenzeiten möchte ich Ihnen als Begleiterin, zur Seite stehen.
Wir möchten Ihnen Unterstützung anbieten, damit Sie Ihren ganz persönlichen Weg durch die Trauer gehen können.

Unsere Trauerbegleitung will dazu beitragen, Abschied zu leben, Trauer zu gestalten, Leid zu überwinden und einen neuen Anfang zu wagen.

Wir bieten Ihnen u.a. an: Gespräche, Handlungs- und Abschiedsmöglichkeiten vor einem anstehenden Tod und in der Zeit danach, die Begleitung bei einer Aufbahrung zu Hause, Kontaktaufnahme mit Lehrern, Erziehern, Arbeitskollegen, Mitgestaltung von Gedenkfeiern, Gespräche, Abschiedsrituale.

Für Schulen, Unternehmen sowie für pflegerische, medizinische und seelsorgerische Berufsgruppen bieten wir Seminare und Schulungen zu den Themen Trauerhilfe und Trauerarbeit an mit strukturierten Informationen zur Trauerverarbeitung, Ritualen und

Symbolen der Beileidsbedundung und religiösen Gebräuchen.

Wandlungen im gesellschaftlichen Umgang mit Trauer und Tod, die zunehmede Tabuisierung dieser Thematik haben maßgeblich dazu beigetragen, dass sich Menschen nach einem Todesfall in ihrer Trauer immer öfter alleingelassen fühlen und sich angesichts des Unverständnisses ihrer Umwelt selbst nicht mehr verstehen.

Wo Leben ist, ist auch Tod –
oder anders ausgedrückt: In gewisser Hinsicht schenkt der Tod uns erst so recht das Leben!

Wüssten wir nicht tief in unserem Inneren um die Endlichkeit unseres Daseins, dann wäre uns unser Leben nicht so wertvoll, dann würden wir nicht so um unser Leben kämpfen, es gestalten und versuchen, ihm in seiner Begrenztheit Sinn zu verleihen.

Sterben , Tod und Trauer gehören ganz wesentlich zum menschlichen Leben.

Trauer erfasst den Menschen in seiner Ganzheit, in seinem Wesen und es werden alle seine Lebensbereiche berührt. Wir erleben Menschen am Anfang ihres Trauerweges mit allen Gefühlen (u.a. Schmerz, Hilflosigkeit, Wut). Damit gilt es professionell umzugehen, Verständnis zeigen können.

Wo Menschen in der Lage sind Traurigkeit auszudrücken und auszuhalten, werden einem Abschied neue Anfänge folgen.

Total Views: 1215 ,